Der Infoblog über Gundlitz

Ein Dorf geht auf Reisen

Wun­der­schö­nes Wet­ter und gute Lau­ne hat­ten die rund 40 Teil­neh­mer des Dorf­aus­flu­ges ins Frän­ki­sche Seen­land. Los ging es am Frei­tag nach­mit­tag um 14 Uhr mit dem Rei­se­bus. Trotz ers­ter Ver­kehrs­pro­ble­me vor Bay­reuth kam die Rei­se­grup­pe wohl­be­hal­ten im Hotel Zur Jura­hö­he in Hard an. Nach der Zim­mer­ver­ga­be war Gele­gen­heit zum Frisch­ma­chen und Nut­zung der Well­ness­land­schaft und Hal­len­bad. Nach dem 3‑Gän­ge-Menü abends konn­ten die Teil­neh­mer ordent­lich mit das Tanz­bein schwin­gen. Der Musi­ker Jür­gen brach­te alle ordent­lich zum Schwit­zen und schnell kam gute Stim­mung auf.

Am nächs­ten Tag ging es nach dem Früh­stück los in Rich­tung Brom­bach­see. Dort teil­te sich die Rei­se­grup­pe. Die Fami­li­en mit Kin­der ver­brach­ten eini­ge Zeit am und um den See und konn­ten sich an zahl­rei­chen Spiel­plät­zen aus­to­ben, wäh­rend die ande­re Grup­pe nach Spalt fuhr und dort das Hop­fen Gut Muse­um besuch­te und eine Bier­pro­be zu sich nahm. Sehr inter­es­sant waren die Geschich­ten rund um die Hop­fen­saat bis zur Ern­te und eini­ge Infos rund ums The­ma Bier­brau­en. Nach dem Mit­tag­essen ver­ein­ten sich bei­de Grup­pen wie­der und mach­ten sich auf zum Alt­mühl­see. Dort ange­kom­men ver­brach­te man rund eine Stun­de mit einer Schiff­fahrt bei dem sich die Kin­der als Kapi­tä­ne bewei­sen konn­ten. Nach der Rück­fahrt ins Hotel saß man nach dem Abend­essen gemüt­lich zusam­men und spiel­te eine Par­tie Bin­go, bei der es auch Prei­se zu gewin­nen gab.

Der drit­te Tag war zugleich auch Abrei­se vom Hotel nach dem Früh­stück. Der Heim­weg führ­te noch über Din­kels­bühl. Nach einer sehr infor­ma­ti­ven Stadt­füh­rung in der mit­tel­al­ter­li­chen Stadt ver­blieb der Rei­se­grup­pe noch Gele­gen­heit die Stadt zu erkun­den und in eine der zahl­rei­chen Gast­stät­ten ein­zu­keh­ren. Satt­ge­se­hen und ein bischen erschöpft aber voll zufrie­den erreich­te die Rei­se­grup­pe gegen Abend wie­der den Hei­mat­ort. Die Co-Orga­ni­sa­to­ren Regi­na Schramm und Moni­ka Pit­troff erhiel­ten noch Bei­fall für die per­fekt geplan­te 3‑Tagesreise. Die Feu­er­wehr Gund­litz unter­stüt­ze die Rei­se dadurch, dass alle Mit­glie­der der Feu­er­wehr eine klei­ne Preis­er­mä­ßi­gung erhiel­ten.

 

Bil­der: Dorf­aus­flug 27.–29.04.2018
%d Bloggern gefällt das: