Bürgersprechstunde in Gundlitz

Ers­ter Bür­ger­meis­ter Karl Phil­ipp Ehr­ler durf­te im voll­be­setz­ten Feu­er­wehr­ge­rä­te­haus zahl­rei­che Gund­lit­ze­rin­nen und Gund­lit­zer zu Bür­ger­sprech­stun­de begrü­ßen. Dabei stell­te er zunächst die wei­te­ren Pla­nun­gen des im Bau befind­li­chen Dorf­ge­mein­schafts- und Feu­er­wehr­haus vor und infor­mier­te über den aktu­el­len Bau­fort­schritt.

Der Plan zu den Außen­an­la­gen sei jetzt fer­tig und wird in Bam­berg bei der zustän­di­gen Behör­de ein­ge­reicht. Die wei­te­ren Arbei­ten gehen jetzt gut vor­an, zunächst hat­te die Befes­ti­gung des Han­ges auf der Rück­sei­te etwas auf­ge­hal­ten. Die Fer­tig­stel­lung der Boden­plat­te sei als nächs­tes dran.

Ehr­ler infor­mier­te auch über die Pla­nun­gen zum geplan­ten Fahr­rad­weg von Stamm­bach nach Gund­litz. Die­ser soll vom Fried­hof aus bis zur Ein­mün­dung Klär­an­la­ge ver­lau­fen und dort dann auf der rech­ten Sei­te bis über den Mit­tel­bühl lau­fen. Auf Höhe der Ein­mün­dung in den Saa­le­rad­weg Rich­tung Markt­sch­or­gast soll der Weg auf einem alten Flur­be­rei­ni­gungs­weg Rich­tung Anger wei­ter­ge­hen. Die Her­aus­for­de­rung in der Pla­nung sei neben dem Grund­stücks­er­werb auch dass man kein Was­ser­schutz­ge­biet der Kulm­ba­cher que­ren darf. Hier­zu muss man sich mit dem Kulm­ba­cher Land­kreis abspre­chen, da der Weg zum Teil in die­sem Land­kreis ver­läuft.

Nach der Pau­se in dem es einen klei­nen Imbiss gab, ging der Bür­ger­meis­ter noch auf ande­re The­men ein und beant­wor­te­te Fra­gen. Er infor­mier­te noch über die Dorf­er­neue­rung in Gund­litz und wei­te­re Vor­ha­ben im gesam­ten Gemein­de­ge­biet. U.a. wur­de auch das Dorf­ge­mein­schafts­haus in Förs­ten­reuth ange­spro­chen.

Außer­dem ging er beson­ders auf das Fami­li­en­pa­ra­dies Stamm­bach ein und beton­te wie wich­tig es sei hier­für Wer­bung zu betrei­ben. Mit einer betreu­ten Ganz­tags­schu­le, Kin­der­hort, Kin­der­gar­ten, Jugend- und Senio­ren­ar­beit sei Stamm­bach ein Aus­hän­ge­schild für Fami­li­en gewor­den. Dies sehe man dar­an dass das Bau­ge­biet Wei­ßen­stein­blick II jetzt fast aus­ver­kauft sei. Vie­len Fami­li­en gefal­le das Kon­zept und das Ange­bot in Stamm­bach.

Wei­ter­hin wur­de noch der Aus­bau der Breit­band­ver­sor­gung mit schnel­lem Inter­net ange­spro­chen. Hier sei­en als nächs­tes die außer­lie­gen­den Höfe und Wei­ler dran u.a. auch Herrn­schroth. Als För­der­mit­tel wird dazu eine Mil­li­on Euro bereit­ge­stellt.

%d Bloggern gefällt das: