Der Infoblog über Gundlitz

Feuerwehr feierte Abriss-Grillfest

Nach­dem das alte „Friedl Haus“ Gund­litz Nr. 7 erfolg­reich abge­ris­sen und ent­sorgt wur­de, fei­er­te die Feu­er­wehr auf Ein­la­dung der Markt­ge­mein­de Stamm­bach zusam­men mit allen Hel­fern und Mit­glie­dern ein Abriss-Grill­fest und ver­brach­te ein paar gesel­li­ge Stun­den vor und im Feu­er­wehr­haus. Zum Trin­ken gab es Sche­dern­dor­fer vom Fass und zum Essen Brat­würs­te und Steaks. Tobi­as Bun­zel spiel­te mit dem Akkor­de­on ein paar Lie­der. Da es etwas frisch und win­dig war durf­te ein Lager­feu­er zum auf­wär­men nicht feh­len.

Nach der Begrü­ßung durch den 1. Vor­sit­zen­den der Feu­er­wehr Hei­ko Pit­troff, gab Bür­ger­meis­ter Karl Phil­ipp Ehr­ler die fro­he Nach­richt bekannt, dass der Plan für das neue Feu­er­wehr- und Dorf­ge­mein­schafts­haus nun offi­zi­ell von Kom­mu­ne und Land­rats­amt geneh­migt ist. Der Plan muss­te noch­mals leicht geän­dert wer­den, die Mehr­kos­ten dazu wür­den durch das Amt für länd­li­che Ent­wick­lung über­nom­men, so hieß es dazu. Ehr­ler hat­te den geneh­mig­ten Plan dabei und stell­te die­sen kurz vor.

Als beson­de­ren Ehren­gast durf­te Alex­an­der König (MdL) begrüßt wer­den, der es sich nicht neh­men ließ in Gund­litz vor­bei zu kom­men und sich per­sön­lich über den Sach­stand der Dorf­er­neue­rung zu infor­mie­ren. Wei­ter­hin wur­de der Feu­er­wehr eine por­ta­ble Sound­an­la­ge durch Ste­fan Gün­ther von der Bür­ger­stif­tung Stamm­bach über­reicht. Die­se hat einen Wert von ca. 500 EUR.

Für alle Mit­glie­der fand eine Anpro­be von Schutz- und Uni­form­tei­len statt, außer­dem sol­len für alle Mit­glie­der Pull­over und ein zwei­tes Polo-Shirt ange­schafft wer­den die eben­falls anpro­biert wer­den konn­ten.

Bil­der: Abriss­grill­fest am 05.05.2018
%d Bloggern gefällt das: