Der Infoblog über Gundlitz

Mitgliederzuwachs und Kinderfeuerwehr

Im über­voll besetz­ten alten Feu­er­wehr­ge­rä­te­haus konn­te Vor­sit­zen­der Hei­ko Pit­troff neben den zahl­rei­chen Mit­glie­dern auch Bür­ger­meis­ter Ehr­ler, Kreis­brand­meis­ter Jür­gen Gün­ther, Gemein­de­rä­tin Simo­ne Koch und Ger­hard Quick von der Pres­se begrü­ßen. Nach einer Gedenk­mi­nu­te für das ver­stor­be­ne Mit­glied Karl-Heinz Ler­ner führ­te er durch sei­nen Bericht.

Ange­fan­gen im Dezem­ber ging er die ein­zel­nen Ter­mi­ne durch und bedank­te sich bei allen Jubi­la­ren für die Ein­la­dung zu den Geburts­tags­be­su­chen. Der offi­zi­el­le Bau­be­ginn des neu­en Dorf­ge­mein­schafts- und Feu­er­wehr­hau­ses war der 1. April. An Eigen­leis­tun­gen wur­de bereits der Erd­aus­hub und die Leer­rohr­in­stal­la­ti­on durch­ge­führt. Wei­te­re Leis­tun­gen wer­den nach dem Ein­bau der Fens­ter fol­gen.

Auch das Gaaß­moos­fest war wie­der sehr erwäh­nens­wert. Pit­troff bedank­te sich bei allen Hel­fern ohne die so ein gro­ßes Fest nicht mach­bar wäre. Nächs­tes Jahr wird wie gewohnt noch­mal im Zelt auf dem Anwe­sen Popp gefei­ert. Für das Jahr 2021 ist aber geplant das Fest im neu­en Feu­er­wehr­haus in klei­ne­rer Form abzu­hal­ten.

Die Mit­glie­der­zahl der Wehr beträgt 130 Mit­glie­der davon sind 37 akti­ve. Wei­ter­hin wur­de eine Kin­der­feu­er­wehr gegrün­det und schon zahl­rei­che Aktio­nen mit den Kin­dern durch­ge­führt. Er bedank­te sich bei Annet­te Schramm und Jac­que­line Cza­pin­ski die die Kin­der­feu­er­wehr ins Leben geru­fen haben und sich um die insg. 16 Kin­der küm­mern.

Kom­man­dant Chris­ti­an Schramm erwähn­te die abge­hal­te­nen Unter­rich­te und Übun­gen und berich­te­te von vier Ein­sät­zen im Jahr 2019. Dabei ging er auch auf die Gerät­schaf­ten ein und wel­che Lehr­gän­ge besucht wur­den. Sein Dank ging an die Gemein­de für die Beschaf­fung der Aus­rüs­tung, an die Grund­stücks­ei­gen­tü­mer für die Bereit­stel­lung der Übungs­ob­jek­te, an die Füh­rungs­kräf­te für Rat und Tipps und natür­lich an alle Akti­ven führ ihren Dienst am Nächs­ten.

Kas­sie­rern Caro­la Prell gab einen kur­zen Ein­blick in Aus­ga­ben und Ein­nah­men der Feu­er­wehr­kas­se. Ins­ge­samt ver­fügt die Wehr über ein soli­des Finanz­pols­ter. Die bei­den Kas­sen­prü­fer Tho­mas Ott und Ger­hard Bun­zel beschei­nig­ten eine ein­wand­freie und lücken­lo­se Kas­sen­füh­rung und lob­ten die Arbeit von Kas­sie­re­rin und Vor­stand­schaft. Die Ver­eins­füh­rung wur­den ein­stim­mig ent­las­tet.

Heinz Röss­ler, der auch noch für 50jährige Mit­glied­schaft geehrt wur­de, sowie Volk­mar Rödel der bereits letz­tes Jahr die 50-jäh­ri­ge Ehrung bekam wur­den zu Ehren­mit­glie­dern ernannt. Bei­de haben sich vie­le Jah­re für die Gund­lit­zer Feu­er­wehr ein­ge­setzt und die­se Aus­zeich­nung mehr als ver­dient. Auch eine Beför­de­rung stand an: Tobi­as Bun­zel zum Ober­lösch­meis­ter beför­dert.

Wei­ter­hin stand noch der Punkt Neu­bau Dorf­ge­mein­schafts­haus auf dem Pro­gramm. Vor­sit­zen­der Pit­troff erör­ter­te den aktu­el­len Stand und die wei­te­ren Schrit­te. Bis zur kom­plet­ten Fer­ti­stel­lung wird es sicher noch bis August 2020 dau­ern.

Kreis­brand­meis­ter Jür­gen Gün­ther sprach ein Gruß­wort und berich­te­te über die aktu­el­len Sta­tis­ti­ken im Inspek­ti­ons­be­reich. Er lob­te die Ein­satz­be­reit­schaft der Gund­lit­zer Wehr und bedank­te sich bei den Kame­ra­din­nen und Kame­ra­den für Ihre Leis­tungs­be­reit­schaft. Den Gruß­wor­ten schloss sich auch Bür­ger­meis­ter Ehr­ler an. Er über­brach­te die Grü­ße der Markt­ge­mein­de Stamm­bach und über­reich­te eine Zuwen­dung für die Ver­eins­kas­se. Er lob­te den Zusam­men­halt und die Mit­hil­fe beim Bau des neu­en Dorf­ge­mein­schafts- und Feu­er­wehr­haus. Viel Arbeit ste­he noch an, so Ehr­ler, aber er ist zuver­sicht­lich dass die Gund­lit­zer dies mit ver­ein­ten Kräf­ten anpa­cken.

%d Bloggern gefällt das: